Solidarität mir der Ukraine – Für den Frieden in der Welt

Gemeinsam mit der Jungen Union und den Jungsozialisten Bottrop stehen wir auf für den Frieden in Europa.
Wir alle verurteilen den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg Putins aufs schärfste und fordern ihn auf diesen unverzüglich zu beenden.
Der Bottroper JuLi Sebastian Klingbeil hat hierfür nur sechs Worte: „Demokratie und Völkerrecht sind nicht verhandelbar“

Junge Liberale Bottrop möchten Partnerstädte überdenken

Die Jungen Liberalen  (Julis) regen an, die Städtepartnerschaften zu Gliwice in Polen und Veszprem in Ungarn auf den Prüfstand zu stellen. Hintergrund ist ein neues ungarisches Gesetz, nach dem transsexuelle Personen nicht mehr anerkannt werden. In der letzten Woche wurde in Ungarn ein Gesetz verabschiedet, sodass transsexuelle Personen nicht mehr anerkannt werden. Auch in Polen wurde ein Drittel des Landes zur LGBT-freien Zone erklärt. Das bedeutet, dass Schwule, Lesben, Bi- und Transsexuelle Personen ihre Sexualität nicht ausleben dürfen.

Der Vorsitzende der Jungen Liberalen in Bottrop, Marc Gevers, sieht dies kritisch: „Wenn Länder wie Ungarn oder Polen die Rechte von Lesben, Schwulen, Bi- und Transsexuellen Personen erheblich einschränken, ist das nicht nur ein Schritt zurück ins Mittelalter, sondern ein erheblicher Eingriff in die europäischen Werte. Jeder muss die Möglichkeit haben, sein Leben nach seinen eigenen Vorstellungen leben zu können. Die Stadt Bottrop muss im Zuge dessen die Partnerschaften zu Veszprem (Ungarn) und Gliwice (Polen) erneut prüfen. Wir dürfen bei Menschenrechtsverletzungen nicht einfach wegschauen, sondern müssen ein Zeichen setzen.“